MIG/MAG Schweißprozess FOCUS.PULS

Highlights im Überblick

  • Stahl: 4,0 bis 15,0 mm
  • CrNi: 9,0 bis 15,0 mm
  • Geschwindikeit: 30 % schneller
  • Wirtschaftlichkeit: 30 % weniger Energieverbrauch
  • Gesundheit: 70 % weniger Schweißrauch

FOCUS.PULS Schweißen: deutlich geringerer Energiebedarf bei gleichzeitig schnellerem Schweißen hochwertiger Schweißnähte

Das Pulsen bietet gegenüber den herkömmlichen MIG/MAG-Schweißverfahren erhebliche Vorteile. Die Puls-Schweißgeräte von REHM werden eng an den Bedürfnissen der Schweißer entwickelt und sind eine echte Alternative zum herkömmlichen MIG/MAG. Mit dem FOCUS.PULS Schweißen bietet REHM ein attraktives Schweißverfahren für unterschiedliche Legierungen wie Stahl oder CrNi, aber auch das Lohn-Schweißen in Serie und selbst das Schweißen in Zwangslage wird signifikant durch FOCUS.PULS verbessert.

Grundsätzliche Vorteile beim Pulsen (Impulsschweißen) versus MIG/MAG

Beim Pulsen erfolgt eine magnetische Einschnürung, welche den Lichtbogen als sogenannte Lorentz-Kraft zusammendrückt. Der Pinch-Effekt sorgt für ein "Abzwicken" eines Tropfens von der Drahtelektroden, also buchstäblich punktgenaues Schweißen mit sichtbar hochwertigeren und schlanken Schweißnähten. Diese Auswirkungen auf den Lichtbogen führen zu einem fokussierten Schmelzbad, welches sich mehr eingrenzen lässt. Damit ist die Erwärmung unmittelbar an den Lichtbogen gebunden.

Die Erwärmung wird lokal stark begrenzt und kann gut gesteuert werden, da eine ebenso schnelle Abkühlung erfolgt. Auch sehr dünne Bleche können ohne nennenswerten Ausschuss gefügt werden. Übrigens reichen die Frequenzen bei den REHM Pulsschweißverfahren weiter als bei den meisten Schweißgeräten.

Schweißnaht mit konventionellem Lichtbogen ohne REHM FOCUS.PULS Technologie

Konventioneller Lichtbogen

Schweißnaht geschweißt mit REHM FOCUS.PULS Technologie

FOCUS.PULS Schweißprozess

FOCUS.PULS Wettbewerbsvorteil: deutlich schnelleres Schweißen bei signifikanter Energieeinsparung

Das Verfahren Focus.Puls bietet darüber hinaus eine gezielte Regelung der UI-Lichtbogenlänge. Dadurch kann die benötigte Energie für den Lichtbogen bei gleichbleibender Schweißleistung gegenüber MIG/MAG um bis zu 30 Prozent reduziert werden. Die bereits genannten Vorteile durch die Besonderheiten des Lichtbogens und des Pinch-Effekts sorgen zudem für einen deutlich schnelleren Schweißvorgang. Auch hier kann eine Erhöhung der Schweißgeschwindigkeit um bis zu 30 Prozent beobachtet werden.

Schweißrauch entsteht bei konventionellem Schweißen ohne FOCUS.PULS Technologie

Schweißen mit konventionellem Lichtbogen

Schweißrauch reduziert mit REHM FOCUS.PULS Technologie

Schweißen mit FOCUS.PULS Schweißprozess

Gerade beim Lohnschweißen sind das Kriterien, welche die Wettbewerbsfähigkeit erheblich erhöhen und zu einem deutlichen Wettbewerbsvorteil führen. Das FOCUS.PULS Schweißen stellt auch in Zwangslagen wie dem Überkopf-Schweißen die Vorteile eindrucksvoll unter Beweis. Aufgrund der weitläufigeren Erwärmung und der deutlich langsameren Abkühlung beim herkömmlichen MIG/MAG-Schweißen führt die Gravitation bei der Überkopf-Schweißnaht zu einer gewissen Trägheit, welche die Schweißnaht sichtbar nach unten zieht und verformt. Beim FOCUS.PULS Schweißen dagegen sieht die Schweißnaht im Querschnitt aus wie eine Schweißnaht in optimaler Schweißlage.

Stahl mit hoher benötigter Abschmelzleistung, Schweißen von Stahl oder CrNi mit FOCUS.PULS

Auch beim anspruchsvollen Schweißen von Stahl und CrNi offenbart das FOCUS.PULS Pulsen seine Vorteile. Das bereits angesprochene Abtropfverhalten kann variabel eingestellt werden, sodass ein optimales Fließverhalten und eine vorbildliche Randbenetzung für CrNi Pulsen erzielt werden. Neben den hervorragenden Schweißergebnissen bei CrNi ist auch das Stahlschweißen mit benötigter hoher Abschmelzleistung aufgrund der besonderen Eigenschaften des Lichtbogens unerreicht von herkömmlichen MIG/MAG-Verfahren.

Welche Schweißgeräte haben das?

MIG/MAG Impulsschweißgerät MEGA.PULS FOCUS mit bis zu 530 Ampere

MEGA.PULS® FOCUS 230 bis 530

  • Einstellbereich: bis zu 530 A
  • Einschaltdauer: bis zu 60 %
  • Schutzart: IP 23
  • Brennerkühlung: Gas oder Wasser
  • Optional: mit Drahtvorschubkoffer